Tier

Die Tierhaltung ist der wirtschaftlich bedeutenste Zweig der schleswig-holsteinischen Landwirtschaft. Die Rinder- und Schweinehaltung sind eindeutige Arbeitsschwerpunkte. Tiergerechte Haltung, Fütterung für Gesundheit, Leistung und Produktqualität, Sicherung der wirtschaftlichen Produktion sowie der zukünftigen Betriebsentwicklung sind Fragen, die für die Tierhaltung einen hohen Stellenwert haben.

Die Landwirtschaftskammer hat ihre Aktivität rund um die Tierhaltung am Standort Futterkamp gebündelt. In modernen Ställen werden in eigenen Versuchen Fragenstellungen aus der Fütterung und Haltung beantwortet. Auswertungen der Rinder- und Schweinespezialberatung sowie praktische Erfahrungen sind die Basis für Beratungen, Seminare, Vorträge und Veröffentlichungen.

Eine intensive Betreuung erfolgt auch für die Fischerausbildung. Motorentechnische Unterweisung, Ermittlung von Schiffswerten, Unterstützung bei Fischartenhilfsprogrammen und die Fischgesundheit sind Beratungsschwerpunkte.

 

Rinder

Die Rinderhaltung ist das wirtschaftlich entscheidende Standbein der Schleswig-Holsteinischen Landwirtschaft.

mehr

Schweine

Die Schweinehaltung als wichtigster Fleischlieferant ist durch hoch spezialisierte Betriebe gekennzeichnet.

mehr

Pferde

Im Betrieb Futterkamp gibt es hervorragende Möglichkeiten, die Aufgaben im Bereich Pferdehaltung zu erlernen.

mehr

Sonstige Tiere

Neben den Nutztieren Rindern, Schweinen, Pferden werden weitere Arten gehalten wie z.B. Schafe, Ziegen, Fische, Wild und Bienen.

mehr

Eine enge Verbindung zum Lehr- und Versuchszentrum hat das Lehr- und Versuchsgut als landwirtschaftlicher Betrieb.

mehr

Fachartikel-Übersicht

20. Mai 2017 | Von: Luise Prokop, Landwirtschaftskammer
Erfolgreich füttern: DLG-Spitzenbetriebe Milcherzeugung; Erfahrungsaustausch auf Bundesebene

Wie jedes Jahr trafen sich die Teilnehmer der DLG-Spitzenbetriebe Milcherzeugung am ersten Wochenende im März zur gemeinsamen Konferenz. Veranstaltungsort war in diesem Jahr ausnahmsweise das Ringhotel in Suhl im Thüringer Wald....

20. Mai 2017 | Von: Bastian Bornholdt, freier Autor
Jungzüchterschau Süderbrarup; Torben Schramm mit „Riverdane Jolie“ Champion

Der 1. April 2017 brachte nicht nur den einen oder anderen Aprilscherz mit sich, sondern auch die Kreisjungzüchterschau in Süderbrarup. Eingeladen hatte der Jungzüchterclub Wanderup gemeinsam mit dem Angler-Jungzüchterclub hierzu...

20. Mai 2017 | Von: Manfred Weber, freier Autor
Anbau von Körnerleguminosen nimmt zu; Ein gutes Futtermittel mit hohem Eiweißgehalt

Körnerleguminosen, mittlerweile wieder gern gesehener Gast auf Deutschlands Äckern, erfreuen sich auch wachsender Beliebtheit in der Tierfütterung. Wurden in den Jahren 2012 bis 2015 im Schnitt nicht mehr als gut 30.000 Tonnen...

13. Mai 2017 | Von: Kristin Resch, freie Autorin
Erfolgreich füttern: Rinderabort durch Neospora caninum; Kann Kot auf der Weide dieses Krankheitsbild auslösen?

Treten vermehrt Aborte in der Rinderherde auf, ist es wichtig, nach den Ursachen zu forschen. Einer der wichtigsten Abortverursacher weltweit beim Rind ist der Parasit Neospora caninum. Nur wenige Einzelstudien geben Aufschluss...

13. Mai 2017 | Von: Edwin Westreicher-Kristen, freier Autor
Das Potenzial von Rotkleesilage in Rationen für Milchkühe; Proteinreiches Futter ohne Soja

Rotklee (RK, Trifolium pratense L.) zählt zu den wichtigsten Leguminosen des nordeuropäischen Futterbaus. Aufgrund seiner Fähigkeit, elementaren Stickstoff (N2) aus der Luft durch die Symbiose mit Rhizobien zu binden, bietet RK...


Landwirtschaft

Ansprechpartner

Tierhaltung


Navigation

Landwirtschaft - Tier